Übergabe einer Flutbox an die Feuerwehr Stadt Brakel

50061_Modul_Wir_vor_Ort_Flutbox

Als größter Gebäudeversicherer in Westfalen und langjähriger Partner der Feuerwehren in Sicherheitsfragen unterstützt die Westfälische Provinzial Versicherung gemeinsam mit dem Verband der Feuerwehren in NRW die Kampagne mit einer eigenen Aktion in Westfalen (Regierungsbezirke Münster, Arnsberg und Detmold).

Auch Provinzial Geschäftsstellenleiter Jens Sander übergab eine Flutbox an die Feuerwehr der Stadt Brakel

Die Flutbox ist ein Selbsthilfeinstrument für Bürgerinnen und Bürger bei Überschwemmung und Hochwasser und dient der Prävention und Schadenminimierung durch das schnelle Entwässern von Kellern oder anderen betroffenen Räumen. Die montierte Tauchpumpe kann direkt in der Box betrieben werden, da das Wasser durch die siebartigen Seitenwände einströmen kann. Durch den mitgelieferten Feuerwehrschlauch erfolgt die Ableitung des gepumpten Wassers in höher gelegene Bereiche.

Die Flutbox ist aber auch als Ergänzung der technischen Ausstattung der kommunalen Liegenschaften geeignet. Feuerwehren können die Flutbox hervorragend für ihre Aufklärungsarbeit einsetzen.

Der Leiter der Feuerwehr Sven Heinemann links sowie Fachbereichsleiter Bürgerservice Norbert Loermann rechts bedanken sich bei Geschäftsstellenleiter Jens Sander Mitte von der Provinzial Geschäftsstelle in Brakel.

Brandschutzerziehung vor Ort

50061_Modul_Brandschutzerziehung

Die westfälische Provinzial unterstützt Feuerwehr Brakel mit Brandschutzkoffer

Brakel. Sich im Brandfall richtig zu verhalten, ist nicht nur wichtig, sondern will auch gelernt sein.

Für eine nachhaltige Brandschutzerziehung und -aufklärung unterstützt die Westfälische Provinzial Versicherung deshalb Feuerwehren in der Region mit Brandschutzkoffern.

Auch Provinzial Geschäftsstellenleiter Jens Sander übergab einen solchen Koffer an die Feuerwehr der Stadt Brakel.

„Der Brandschutzkoffer hilft, Kinder für Brandgefahren zu sensibilisieren.

Er ist damit ein wichtiges Werkzeug für eine praxisnahe und anschauliche Brandschutzerziehung vor Ort“, erläutert Provinzial Geschäftsstellenleiter Jens Sander. Neben einem Rauchwarnmelder enthält der Koffer auch ein Notruftelefon sowie weitere kindgerechte Lern- und Infomaterialien.

„Mithilfe des Koffers erfahren die Kinder alles über den sicheren Umgang mit Feuer und üben, sich im Notfall richtig zu verhalten“, ergänzt der Leiter der Feuerwehr Brakel Sven Heinemann.

„Feuer übt auf Kinder eine große Faszination aus. Deshalb ist es wichtig, dass sie früh lernen, welche Gefahren davon ausgehen und was man sich verhalten muss. Wenn es dann doch einmal brennen sollte“, unterstreicht auch die Beauftragte für die Brandschutzerziehung Nora Minne die Wichtigkeit, Kindern schon im Kindergartenalter zu erklären, wie man Brände verhindert und wie man sich bei Brandgefahr verhält.

In der Vergangenheit hat die westfälische Provinzial bereits Wärmebildkameras, Hohlstrahlrohre und mobile Rauchverschlüsse an die Feuerwehren in Westfalen übergeben. Die historisch begründete und seit vielen Jahren gewachsene Kooperation zwischen Provinzial und Feuerwehren leistet so auch dank gemeinsamer Aktivitäten einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit.