Sie sind hier: Provinzial Nord /Versicherungen /Betriebliche Altersvorsorge
Zwei Männer im Anzug schütteln sich die Hände, einer hat Schutzengelflügel.
Zwei Männer im Anzug schütteln sich die Hände, einer hat Schutzengelflügel.
Zwei Männer im Anzug schütteln sich die Hände, einer hat Schutzengelflügel.

Ein wichtiges Instrument zur Mitarbeiterbindung

Betriebliche Altersversorgung ist in Zeiten knapper Fachkräfte eines der wichtigsten Instrumente für die Mitarbeiterbindung. Die Rahmenbedingungen für die betriebliche Altersversorgung (bAV) und damit für mehr Mitarbeiterzufriedenheit haben sich mit dem ab 01.01.2018 in Kraft getretenen Betriebsrentenstärkungsgesetz deutlich verbessert.
Verbessert hat sich insbesondere die nach § 3 Nr. 63 Einkommensteuergesetz (EStG) geförderte bAV, wie die Direktversicherung. Kernelemente sind die Erhöhung des Betrages für steuerfreie Einzahlungen, ein Arbeitgeberzuschuss von pauschal 15 % bei Entgeltumwandlung sowie ein zusätzlicher Förderbeitrag bei ausschließlicher Arbeitgeberfinanzierung.
Insgesamt ist die Direktversicherung der Provinzial für Sie als Arbeitgeber und Ihre Mitarbeiter deutlich attraktiver. Als etablierte Form der bAV können Sie die Verbesse­rungen kurzfristig und unternehmens­individuell umsetzen.

Das sollten Sie wissen

Wie hat sich der Förderrahmen erhöht?
Steuerfreie Einzahlungen Steuerfreie Einzahlungen sind statt bis zu 4 % jetzt bis zu 8 % der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung möglich. Zusätzlich sind die Beiträge wie bisher bis zu 4 % sozialabgabenfrei.
Was sollten Arbeitgeber bei Entgeltumwandlung und dem Arbeitgeberzuschuss beachten?
Entgeltumwandlung Arbeitgeber müssen bei ab 2019 vereinbarter Entgeltumwandlung ihrer Mitarbeiter 15 Prozent des umgewandelten sozialversicherungspflichtigen Betrages pauschal als Zuschuss zur Entgeltumwandlung an ihre Mitarbeiter weiterreichen.
Ab 2022 gilt dies auch für bestehende Entgeltumwandlungen. Unabhängig von den gesetzlichen Fristen besteht für Arbeitgeber beim Zuschuss zur Entgeltumwandlung angesichts knapper Fachkräfte bereits heute Handlungsbedarf.
Wie wird die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung zusätzlich gefördert?
Zusätzlicher Förderbeitrag Ein zusätzlicher Förderbeitrag in der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersversorgung für Mitarbeiter mit einem Bruttomonatslohn bis 2.200 EUR erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten für Arbeitgeber.
Dieser Förderbeitrag ist unabhängig vom Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung.
Was bedeutet das sogenannte Sozialpartnermodell?
Sozialpartnermodell Das tarifvertragliche Sozialpartnermodell ergänzt die bisherige betriebliche Altersversorgung. Das Sozialpartnermodell ist nur als gemeinsame Einrichtung der Tarifparteien möglich und erfordert eine Verständigung der Tarifparteien auf die Durchführung und Gestaltung der Anlage.
Welche weiteren Verbesserungen ergeben sich durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz?
Weitere Verbesserungen Für Rentenleistungen aus einer freiwilligen Altersversorgung wie die betriebliche Altersvorsorge wurde ein Freibetrag eingeführt. Die Riesterrente aus einer betrieblichen Altersversorgung ist in der Leistungsphase sozialversicherungsfrei gestellt und damit der privaten Riester-Förderung gleichgestellt worden. Weiterhin wurde die jährliche Grundzulage in der Riester-Förderung erhöht.
headline
dummy text
Zwei Männer sitzen an einem Tisch.

Vorteile des Betriebsrentenstärkungsgesetztes mit der FirmenRente umsetzen

Mehr erfahren

Zwei Männer sitzen an einem Tisch.

Vorteile des Betriebsrentenstärkungsgesetztes mit der FirmenRente umsetzen

Mehr erfahren