Sie befinden sich hier: Westfälische Provinzial /Service /Online-Magazin

Heirate lieber ungewöhnlich!?

  • Heiraten_Bühne - pan
„Am liebsten wandern die Paare mit uns durch das Watt zur Hallig Süderoog oder lassen sich vor der Seehundsbank Norderoogsand trauen. Diese Trauungsorte sind weltweit einmalig – diese ganz besondere Stimmung kann man mit Worten eigentlich nicht beschreiben“ verrät Waltraud Brumm. Aber auch Eheschließungen bei Sonnenuntergang oder nachts sind beliebt. Die Hochzeitsagentur Friesen-Art besteht schon seit vielen Jahren. Mit der Zeit sind immer mehr außergewöhnliche Hochzeitsorte hinzugekommen, zuletzt die Eheschließung im Flugzeug, einer Dornier DO-Q4. Nur Pilot, Co-Pilot und der Standesbeamte sind dabei, wenn sich das Brautpaar beim Rundflug über dem Nordfriesischem Wattenmeer die Ringe ansteckt. Der schriftliche, juristische Teil erfolgt dann nach der Landung. Bei allen anderen Hochzeiten begleitet auch Waltraud Brumm die Brautpaare, bei den Landhochzeiten in traditioneller Friesentracht.
„Die Paare kommen überwiegend aus Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz, Schweden, sogar aus China und Russland haben sich bereits Paare bei uns Ja-Wort gegeben“, erzählt sie. Viele verlassen sich ganz auf ihre Organisation und Empfehlungen. Alle Anfragen versucht sie noch am gleichen Tag zu beantworten und die Wünsche und Vorstellungen der Paare umzusetzen. „Schließlich soll es der schönste Tag im Leben des Brautpaares werden“, betont sie. Einige Hochzeiten sind auch ihr unvergesslich geblieben. „Einmal gab es genau zum Ja-Wort einen Donnerschlag, wie um die Ehe extra zu besiegeln“ erinnert sie sich an eine ganz besondere Nachttrauung mit Fackeln und einem Brautpaar in mittelalterlichen Gewändern.
  • Heiraten_Schiff

Ja-Wort auf hoher See

Auf Schiffen, die unter der Flagge Maltas, der Bahamas oder Bermudas fahren, darf der Kapitän die Aufgaben eines Standesbeamten übernehmen und Paare rechtskräftig trauen. Dafür muss sich das Schiff außerhalb der 12-Meilen-Zone, also in internationalen Gewässern, befinden. Die jeweiligen Abkommen der Länder mit Deutschland regeln dann, dass die Heirat in Deutschland anerkannt wird. Viele Kreuzfahrtschiffe fahren tatsächlich unter den Flaggen dieser Länder und die Redereien bieten entsprechende Hochzeitspakete an. Einen Überblick sowie eine Liste der notwendigen Formalien bietet die Webseite www.captain-kreuzfahrt.de. Für alle, die gern mit festem Boden unter den Füßen im Ausland heiraten wollen, hat das Bundesverwaltungsamt Informationen und Hinweise für die verschiedenen Länder zusammengestellt.

Schutzengel-Tipp

Nehmen Sie Ihre Hochzeit zum Anlass, um Partner oder Familie für den Fall der Fälle abzusichern. Bei bestehenden Vorsorgeverträgen lohnt sich eine Überprüfung. Passt der Versicherungsschutz noch? Wer ist bezugsberechtigt?
  • Heiraten_Unterschrift

Wunschtermin vs. spontan


Ein Aufgebot zu bestellen ist heute nicht mehr nötig. Wer alle nötigen Papiere dabei hat, kann vom Standesbeamten sofort getraut werden. Einziges Hindernis könnten vor allem in den Sommermonaten die vollen Terminkalender der Ämter sein. Denn der Statistik hält der Mythos vom ultimativen Heiratsmonat Mai nicht stand. Zwar geben sich mehr Paare im Mai als in den vorhergehenden Monaten das Ja-Wort. Die meisten Ehen werden jedoch im Juli und August geschlossen. Rund ein Jahr planen die meisten Paare ihren schönsten Tag. Bei einigen Standesämtern kann man so früh bereits seinen Wunschtermin online reservieren. Die eigentliche Anmeldung ist jedoch erst sechs Monate im Voraus möglich. Neben dem Personalausweis oder Reisepass, einer beglaubigten Abschrift aus dem Geburtsregister und eine Aufenthaltsbescheinigung, die Ihren Wohnort und den aktuellen Familienstand bestätigt, können weitere Unterlagen notwendig sein. Dies hängt ganz davon ab ob bereits Kinder vorhanden sind, oder es nicht die erste Eheschließung oder eingetragene Partnerschaft ist. Was benötigt wird, erklären die Mitarbeiter des Standesamtes.

Schutzengel-Tipp

Wenn Paare zusammenziehen - mit oder ohne Trauschein - können sie ihre Hausrat- und die Haftpflichtversicherung zusammenlegen. Dafür wird normalerweise der ältere Vertrag beibehalten und angepasst.
Rechtskräftig sind hierzulande nur Eheschließungen mit einem Standesbeamten, die unter einem Dach stattfinden. Da sich immer mehr Paare das Ja-Wort an einem besonderen Ort geben möchten, bieten die Standesämter immer öfter auch Trauungen außerhalb ihrer eigenen Räume an. Wer es besonders ausgefallen mag, kann aber auch zuerst die rechtlichen Formalitäten erledigen und seine Zeremonie dann ganz nach eigenen Wünschen gestalten.


Bild4


Lesetipp "Der große Traum vom kleinen Haus"

Lieber reduziert leben, dafür frei und selbstbestimmt. Die Idee der Tiny Houses erlebt gerade einen enormen Aufschwung...

Erfahren Sie mehr...


Text: Beatrix Richter
Quellenangabe Fotos: Bühnenbild "Heirate lieber gewöhnlich?": riccardo bruni - fotolia.com, Bühnenbild "Meerumschlungen oder hoch in der Luft": Waltraud Brumm, Bühnenbild "Ja-Wort auf hoher See": komi$ar - stock.adobe.com,
Bühnenbild "Wunschtermin vs. spontan": sergiophoto - stock.adobe.com, Bühnenbilder "Heirate lieber ungewöhnlich": freefly / fotolia.com, Kaydeich 17, Reederei H.G. Rahder GmbH, Karlheinz Jardner